Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Liederabend in der Alten Feuerwache Eichwalde

4. Februar 2023 | 19:00

EUR15,00

Liederabend in der Alten Feuerwache Eichwalde

Der Freundeskreises ALTE FEUERWACHE Eichwalde e.V. präsentiert am Sonnabend, dem 04.02.2023, einen Liederabend. Um 19 Uhr treten im Eichwalder Kulturzentrum Alte Feuerwache, Bahnhofstr. 79, die Sopranistin Emma Moore, begleitet von Klara Hornig am Flügel auf. Auf dem Programm der beiden Musikerinnen stehen Werke von Robert Schumann, Amy Beach, Gabriele Fauré, André Caplet u.a.

Beginn ist um 19 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es ab dem 23.02.2023 in der Eichwalder Buchhandlung KOMMA, Restkarten an der Abendkasse.

Die australische Sopranistin Emma Moore verfügt über ein umfangreiches Repertoire und fühlt sich sowohl auf der Opern- als auch auf der Konzertbühne zuhause. Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört sie dem Ensemble des Deutschen Nationaltheater Weimar an. Ihr Höhepunkt der aktuellen Spielzeit ist die Delilah in der Uraufführung von Joachim Raffs „Samson“.
Als Mitglied des Thüringer Opernstudios war sie von 2016 bis 2018 am Theater Erfurt, am Theater Gera und am DNT Weimar u. a. zu erleben. Darüber hinaus hat sie bisher Partien beim Opernfestival Schloss Weikersheim und als Mitglied des Britten-Pears Young Artist Programms in Aldeburgh gesungen.
Ihr Konzertrepertoire umfasst Werke wie Bachs „Magnificat“, Faurés „Requiem“, Händels „Messias“, Mendelssohn-Bartholdys „Elias“, Haydns „Die Jahreszeiten“ und „Die Schöpfung“, Mozarts „Große Messe in c-moll“, Poulencs „Gloria“ und die 4. Symphonie von Mahler. In der Spielzeit 21/22 übernahm sie die Sopranpartie bei Mahlers „Das klagende Lied“ mit der Staatskapelle Weimar.Einen hohen Stellenwert nimmt der Liedgesang ein. Im Dokumentarfilm „Am Ende des Regenbogens“ singt sie Lieder von Richard Strauss in Zusammenarbeit mit Brigitte Fassbaender. 2016 war sie Lied-Akademistin des Heidelberger Frühlings und wirkte bei mehreren Konzerten der Internationalen Hugo Wolf Akademie Stuttgart mit. Ihr Debüt in der Schweiz gab sie beim Boswiler Sommer mit dem Pianisten Julius Drake. Volupté, das erstes Album ihres langjährigen Lied-Duos mit Klavierpartnerin Klara Hornig, mit Liedern von Debussy, Ullmann und Clemens Krauss erschien Ende 2021 und wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik und den Opus Klassik nominiert.

Emma Moore ist Preisträgerin des International Song Competitions „Das Lied“ Berlin, des „Internationaler Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart“, und erhielt den 1. Preis beim „Richard Strauss Wettbewerb“ München. Sie ist Gewinnerin des begehrten Marianne Mathy Stipendiums der „Australian Singing Competition“.
Emma Moore wurde 2019 mit dem Rudolf Bräuer Stipendium ausgezeichnet, mit dem die Familie des ehemaligen Musikdirektors am DNT unser Freundeskreismitglied Wolfgang Kroh seit 2005 junge Sänger*innen und Musiker*innen des Weimarer Ensembles fördert.

Die Berliner Liedpianistin und Kammermusikerin Klara Hornig hat sich in den letzten Jahren als Partnerin einer Vielzahl von Solist*innen einen Namen gemacht. Schon in der Zeit ihres Studiums an den Hochschulen von Lübeck und Hamburg verlegte sie ihren Schwerpunkt auf das partnerschaftliche Musizieren.
Die Verbindung zwischen Lyrik und Musik ist ihr ein Anliegen, wichtige wegweisende Impulse für die Arbeit am Lied erhielt sie von Mentoren wie Dietrich Fischer-Dieskau, Wolfram Rieger, KS Brigitte Fassbaender und Irwin Gage. Ihre Konzerttätigkeit führte sie auf renommierte Bühnen und zu Festivals wie dem Heidelberger Frühling, der Schubertiade Schwarzenberg, dem Gewandhaus Leipzig, dem Konzerthaus Berlin, dem Schleswig-Holstein-Musikfestival und dem Eppaner Liedsommer.
Ihre pianistische Souveränität wird nie zum Selbstzweck, sondern wird von ihr immer in den Kontext des kammermusikalischen Werkes gestellt. Nicht zuletzt machen sie ihre Stilsicherheit und Flexibilität, die Fähigkeit des Führens und Folgens zu einer gefragten Begleiterin zahlreicher Instrumentalisten*innen und Sänger*innen.
Als gefragte Pädagogin leitet Klara Hornig Liedinterpretationsklassen sowohl an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock als auch an der Universität der Künste Berlin.
Sie ist Preisträgerin des Wettbewerbs „Schubert und die Musik der Moderne Graz“ sowie der „Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart”.

Klara Hornig widmet sich als Kennerin von Lyrik und Prosa selbst dem Schreiben.
Dank des hohen Stellenwertes der Verbindung von Musik und Sprache liegen ihr nicht nur Liederabende im klassischen Sinne am Herzen, sondern auch Konzepte mit Rezitation und Lesung. Hier arbeitete sie zuletzt mit Schauspielern wie Gerd Wameling und Peter Kurth zusammen.

Details

Datum:
4. Februar 2023
Zeit:
19:00
Eintritt:
EUR15,00

Veranstalter

Freundeskreis ALTE FEUERWACHE e.V.
E-Mail:
verein@freundeskreis-eichwalde.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

ALTE FEUERWACHE
Bahnhofstrasse 79
Eichwalde, 15732 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen