Kreatives

 

Bethlehem – Rap

(Kann zu jedem Beat mit den Kindern gerappt werden.
Da macht der Weihnachtsmann Augen!)

Die Sache ist schon eine Weile her, zweitausend Jahre ungefähr.
Bethlehem heißt die kleine Stadt in Israel, wo sie sich zugetragen hat.

Die Römer waren zu dieser Zeit die absolute Supermacht weltweit.
Sie hatten ´ne Menge Militär und immerzu waren die Kassen leer.

Darum vom Kaiser der Beschluss, dass man mehr Steuern zahlen muss
und sich erfassen zu lassen hat jeder in seiner Heimatstadt.

Da zog Josef, der Zimmermann, seine Reisesandalen an.
Er wollte nach Bethlehem aufs Amt, weil nun mal aus Bethlehem stammt,

und weil er seine Frau, die Maria hieß, ungern allein zu Hause ließ,
schnürte er ihre Sandalen auch. Maria hatte ein Baby im Bauch.

Der Tag war heiß und der Weg war weit. Sie trafen ein um die Abendbrotzeit.
Nun aber schnell ein Quartier gesucht. So ein Pech! Alles ausgebucht!

Josef rannte von Tür zu Tür: „Leute macht auf! Ihr kriegt dafür
alles, was ich hab, aber seid so nett, gebt meiner schwangeren Frau ein Bett!“

„Betten haben wir keine mehr, aber ein alter Stall steht leer.
Hier eine Decke, ein Bündel Stroh! Besser trefft ihr es nirgendwo!“

Maria war schon alles egal. Kinderkriegen ist eine Qual.
Drei lange Stunden später hielt sie Baby im Arm, und das Baby schrie.

Happy Birthday, Jesuskind! Happy Birthday, Jesuskind!

Auf einem Hügel, gar nicht weit, saßen genau zur selben Zeit
einige Hirten im Grau der Nacht, gaben auf Schafe und Lämmer acht.

Da auf einmal über der Stadt ein Lichtschein wie zehntausend Watt
und eine Stimme aus dem Licht: „Hört gut zu und zittert nicht!

Heute ist eine besondere Nacht. Ein Kind wurde eben zur Welt gebracht,
das man noch kennt in tausend Jahr´n. Ihr seid die Ersten, die es erfahr´n!

Gott im Himmel Lob, Preis und Ehr! Keine Kriege auf Erden mehr,
dass es jedermann wohl gefällt zu leben auf dieser bunten Welt.“

Die Hirten standen vor Staunen stumm. Schon war wieder Dunkelheit ringsum.
Fröhlich liefen sie hin zum Stall und erzählten die Geschichte überall.