Hilfe für Flutopfer durch die Städte und Gemeinden des Landkreises Dahme-Spreewald

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister verschiedener Städte und Gemeinden aus Dahme-Spreewald trafen sich am Montag, 19.07.2021, in einer Videokonferenz und berieten, wie sie am effektivsten den Betroffenen des Hochwassers in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen helfen können.

Die Kommunen haben über den Städte- und Gemeindebund Brandenburg den Kontakt zu den Vertretern von Kommunen in den betroffenen Gebieten gesucht und dort eine Abfrage hinterlassen, was diese in besonderem Maße benötigen. Ein Vorschlag der Teilnehmenden war u.a. dass die Verantwortung für den Wiederaufbau einer sozialen Einrichtung (Kindergarten o.ä.) übernommen wird oder Freiwillige aus den Bauhöfen der Kommunen dort Wiederaufbauhilfe leisten. Für diesen Zweck werden die Kommunen jeweils Spendenkonten einrichten, damit auch die Bürgerinnen und Bürger unserer Kommunen diese Hilfsaktion unterstützen können.

Weiter werden die Gemeindevertretungen und Stadtverordnetenversammlungen in den nächsten Wochen entscheiden, ob und wieviel Gelder sie für dieses Hilfsprojekt zusätzlich zur Verfügung stellen werden.

Ebenfalls findet momentan auch der Austausch mit dem Landkreis Dahme-Spreewald ob seiner Beteiligung an der Hilfsaktion statt.

Sobald wir ein konkretes Hilfsgesuch erhalten haben, werden wir Sie über die Planung und Ablauf der Hilfsaktion unterrichten.

 

Jörg Jenoch

Bürgermeister

 

Fertigstellung der beidseitigen Gehwegerneuerung Goethestraße

Eichwalde ... und wieder ein Stück schöner!

 Fertigstellung der beidseitigen Gehwegerneuerung Goethestraße 

Seit September 2020 erfolgte durch die Firma TLW Tief- und Leitungsbau GmbH Walddrehna aus Heideblick, die Erneuerung von rund 670 m Gehweg ( inklusive der Erneuerung der Ausfahrten und Bankette) sowie der Aufbau von 19 neuen Leuchten „Alfons FF LED“ mit intelligenter Steuerung (mitlaufendes Licht). 

"Neben der Schaffung von barrierearmen und sicheren Fußwegen, steht der Einsatz von energie- und ressourcensparenden Technologien im Fokus des Handelns der Gemeinde", so Bürgermeister Jörg Jenoch.

Für die Baudurchführung sind Kosten in Höhe von rund 410 TEUR zu verzeichnen. 

Der Bau selbst erfolgte in zwei Abschnitten. Der erste Abschnitt, die Südseite, wurde bereits in 2020 fertig gestellt und nach der Winterpause wurde dann bis Mai 2021 der zweite Abschnitt, die Nordseite, fertig gestellt. 

Die gute Zusammenarbeit mit den baubeteiligten Firmen spiegelte sich insbesondere im Arbeitsergebnis und dem reibungslosen Bauablauf wieder. 

Anwohnende äußerten ihre Zufriedenheit während der Baumaßnahmen indem sie morgens frisch gebrühten Kaffee für die Bauarbeiter bereit stellten und wie uns berichtet wurde, war das ein oder andere mal auch selbst gebackener Kuchen dabei.

© Gemeinde Eichwalde | Kontakt | Impressum | Webdesign: SpreeWebdesign.de
Termine Eichwalde.de RSS Feed Eichwalde.de